Lifelogging

Experiments in Lifelogging, Part 10: We have Normality

Not only has it become a habit to put on my Narrative Clip when I leave the house; I've also come to rely on it to capture events - or at least the spirit of events. Now that I know the limitations of the camera (like its problems in low-light conditions), I know when to take additional photos with a "real" camera and when to simply let the Narrative Clip do its thing.

    Netze

XIII. Tag der Medienethik - abschreckender Titel, spannende Veranstaltung

Im Nachgang zum PrismCamp überlegen wir ja gerade, wie man "unser" Thema, also die Überwachung durch die NSA und andere Geheimdienste, mehr in die Öffentlichkeit bringen könnte. Denn auch wenn, dank Edward Snowden, nun wirklich jeder weiß, dass wir fortgesetzt und anlasslos überwacht werden, hört man doch recht wenige Unmutsäußerungen aus der breiten Masse der Bevölkerung. Und ohne Druck "von unten" hat es eben auch die Politik nicht wirklich eilig, dagegen anzugehen (zumal die Überwacher ja offiziell unsere "Freunde" sind).

Eine Idee, die wir diskutieren, läuft unter dem Arbeitstitel "Guter Vortrag am Abend": Der Normalbürger wird nicht zu einer Veranstaltung wie dem PrismCamp kommen. Aber vielleicht kann man ihn animieren, nach der Arbeit noch zu einem kurzen, knackigen Vortrag zu kommen, so dass er noch etwas zum Nachdenken mit nach Hause nehmen kann.

    Musik

The Pains of Being Pure at Heart im Schocken

Wer Probleme damit hatte, die Überschrift zu verstehen: Ich kann doch auch nichts dafür, dass die Band so heißt. Gefunden ursprünglich, wie so oft, auf eMusic. Das Album Belong hat sich in der Zeit recht gut auf meinem iPod gehalten, also dachte ich mir, ich höre mir mal an, was für Musik die derzeit so machen.

    Musik

Tori Amos in der Liederhalle

Vor dem Konzert gab es erst einmal ein paar Hindernisse zu überwinden. Da war vor allem der innere Schweinehund, denn sich bei immer noch 34 Grad aus dem Haus zu wagen, erforderte schon etwas Motivation. Aber ich habe schon einmal ein Konzert saußen gelassen, weil es mir zu kalt war - und ärgere mich heute noch darüber. Das sollte sich nicht wiederholen. Die anderen Hindernisse hatte die SSB aufgebaut: Schleifarbeiten am Berliner Platz und, später am Abend, in Feuerbach, zwangen zu kleineren Abweichungen und Umwegen bei der An- und Abreise.

    Musik

Becky Lee and Drunkfoot im Goldmark's

Ich hatte mal wieder eine Eintrittskarte gewonnen (Danke, Lift). Die Beschreibung von dem, was Becky Lee macht klang interessant und die Klangproben von eMusic bestätigten das, also habe ich teilgenommen - und Glück gehabt.

Auf dem Programm stand zudem noch The Dad Horse Experience, was mich musikalisch aber weniger begeisterte.