Musik

New Found Land im Merlin

Wo ist im Merlin eigentlich die Garderobe? Ich war da noch nie im Winter ... Dieser etwas fehlgeleitete Gedanke, der mir vor dem Aufbruch zum Konzert durch den Kopf schoss, sollte noch nicht der letzte Kommentar zum Wetter in Deutschland im Mai an diesem Abend gewesen sein.

New Found Land kenne ich auch erst, seit mir die aktuelle Ausgabe des Lift (mittlerweile übrigens das letzte Druckerzeugnis bei mir) ins Haus geflattert ist. Daher weiß ich auch nur, dass die Band im Kern die Schwedin Anna Roxenholt ist, die mittlerweile in Berlin lebt. Bei Emusic, immer noch mein Haus- und Hoflieferant für alles abseits des Mainstreams, gab es die beiden älteren Alben. Das klang interessant genug, um an der Verlosung von Tickets teilzunehmen - und prompt habe ich auch gewonnen. Danke, Lift!

Der Anfang des Auftritts war irgendwie etwas awkward, aber nach 2 oder 3 Songs wurden Publikum und Band langsam warm miteinander. Zudem drehten Anna & Co. dann nach und nach etwas auf und es wurde ein kurzweiliges Konzert.

New Found Land Unterstützt wurde Anna von drei Herren - einer am Schlagzeug, zwei an Keyboards. Ein einziges Saiteninstrument (eine E-Gitarre) befand sich auf der Bühne und kam bei allenfalls der Hälfte der Songs zum Einsatz. Anna Roxenholt beschränkte sich nicht aufs Singen sondern hatte auch noch ein wenig Percussion in verschiedenen Ausprägungen zur Verfügung.

Eines davon war eines dieser elektronischen Wunderkästchen, das nicht nur als Mini-Schlagzeug dienen kann, sondern bei entsprechender Einstellung auch Soundeffekte abgibt. Zum Beispiel Glockengeläut am Ende eines Songs, den Anna mit dem Statement abschloss, dass ein wenig Weihnachtsstimmung ja nie schaden könne. Aus dem Publikum kam prompt eine Bemerkung über das "passende" Wetter, was Anna nun wiederum mit dem Hinweis auf ihre schwedische Herkunft konterte - in Berlin sei es ihr eh immer zu warm.

Die Interaktion mit dem Publikum war zwar spärlich, funktionierte aber. Und auch zum Mitsingen ließ es sich animieren. Die erste Zugabe waren eigentlich zwei - nämlich zwei Variationen des selben Stückes (mal langsam, mal schnell). Nach dem erneuten Abgang ließ sich die Band dann auch noch zu einer weiteren Zugabe herbeiklatschen, bevor nach etwa fünf Viertelstunden endgültig Schluss war.

New Found Land Jetzt habe ich mich bisher erfolgreich um die Beschreibung des Musikstils gedrückt - weil das, wie so oft, schwierig ist. Die Musik von New Found Land ist wohl schon Pop - auf den beiden älteren Alben noch eher etwas introvertiert. Vom neuen Album (das ich mitgenommen, aber noch nicht angehört habe) kenne ich bisher nur die Single "Mirror", die flotter und rhythmusbetonter daherkommt. Einige der mir bekannten Stücke an diesem Abend waren auch deutlich gegenüber ihren Albumversionen aufgepeppt. Das scheint also so etwas die neue Richtung zu sein. Und beim Publikum kam's ja auch an.

Creative Commons Licence "New Found Land im Merlin" by Dirk Haun is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International Licence.

Trackback

Trackback-URL für diesen Eintrag: https://hirnableiter.tinycities.de/trackback.php/new-found-land

Andere haben folgendes über 'New Found Land im Merlin' geschrieben:

12 Monate, 20 Konzerte - Dirks Hirnableiter
[...] 22-Pistepirkko im Laboratorium Laetitia Sadier in der Manufaktur in Schorndorf Steve Hackett im Theaterhaus New Found Land im Merlin Dead Can Dance in der Jahrhunderthalle in Frankfurt Amanda Palmer im La Cigale in Paris Swim Bird Fly im [...] [mehr]
Empfangen am Mittwoch, 01. Januar 2014, 10:45 Uhr

Becky Lee and Drunkfoot im Goldmark's - Dirks Hirnableiter
[...] Was mir gerade einfällt ... Becky Lee and Drunkfoot im Goldmark's Sonntag, 08. Juni 2014, 10:30 Uhr Ich hatte mal wieder eine Eintrittskarte gewonnen (Danke, Lift). Die Beschreibung von dem, was Becky Lee macht klang interessant und die [...] [mehr]
Empfangen am Sonntag, 08. Juni 2014, 10:32 Uhr

New Found Land im Merlin | 0 Kommentar(e) | Neuen Account anlegen
Die folgenden Kommentare geben Meinungen von Lesern wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der Betreiber dieser Site. Die Betreiber behalten sich die Löschung von Kommentaren vor.