Unsortiert

iDoneThis - das Produktivitäts-Tagebuch

Mit-Ironblogger Martin Eichenberg hat letzte Woche berichtet, dass er neuerdings ein Tagebuch führt - "natürlich" nicht auf Papier, sondern mit einer App. Das hat mich daran erinnert, dass ich etwas ähnlich auch schon seit längerem tue - allerdings per E-Mail.

iDoneThis ist ein Service, den man wohl am ehesten als Produktivitäts-Tagebuch bezeichnen kann. Man bekommt einmal pro Tag eine E-Mail zugeschickt (die Uhrzeit ist einstellbar). Darin wird man aufgefordert, sich 30 Sekunden Zeit zu nehmen um auf die E-Mail zu antworten und darin aufzulisten, was man heute getan hat ("got done today").

Das ganze ist wirklich sehr minimalistisch und einfach gehalten. Jede Zeile ist ein Eintrag, nicht einmal Spiegelstriche muss man verwenden. Hat man erst einmal ein paar Einträge gesammelt, werden diese in der E-Mail auch zitiert: "Hier ist, was Du vor einer Woche (oder auch mal: vor einem Monat, einem Jahr, ...) getan hast".

Dieser minimalistische Service motiviert mich zumindest, mir einmal am Tag Gedanken zu machen, was ich denn heute erreicht habe. Oder eben auch nicht - an unproduktiven Tagen stellt sich dann auch schnell ein schlechtes Gewissen ein. Durch das Zitieren früherer Errungenschaften bekommt man immer auch wieder überraschende Erinnerungen an längst vergessene Ereignisse - die als zusätzliche Motivation dienen.

Natürlich lässt sich der Dienst auch als richtiges Tagebuch missbrauchen - ob die Auflistung wirklich nur Erreichtes enthält kontrolliert ja niemand. Den einen oder anderen privaten Kommentar kann man sich im Laufe der Zeit nicht verkneifen. Was umso interessanter ist, wenn er dann eines Tages mal wieder zitiert wird.

Die Liste der Errungenschaften kann man natürlich auch online einsehen und aktualisieren, aber ich finde die Kommunikation per E-Mail viel spannender und zielführender.

iDoneThis versucht derzeit, sich als Produktivitäts-Tool für Teams zu positionieren. Für diese ist der Service dann auch kostenpflichtig. Als Privat- bzw. Einzelperson kann man ihn aber kostenlos nutzen (beim Anmelden auf den Link unter dem großen freundlichen "Sign up"-Button achten).

Stellt sich natürlich die Frage, was mit den Daten passiert und wie lange der Dienst wohl noch existieren wird. Ich bin jetzt aber schon über ein Jahr dabei und es gibt ihn immer noch. Und die Daten kann man über das Webinterface exportieren (Jason Scott dürfte sich darüber freuen).

Also: Einfach mal ausprobieren. Es macht Spaß und hilft gleichzeitig, ein wenig über das nachzudenken, was man jeden Tag so erreicht hat.

(Image Credits: "Thursday, June 25th 2009" by Aaron Tait, from Flickr)

Creative Commons Licence "iDoneThis - das Produktivitäts-Tagebuch" by Dirk Haun is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International Licence.

Trackback

Trackback-URL für diesen Eintrag: http://hirnableiter.tinycities.de/trackback.php/idonethis

Keine Trackback-Kommentare für diesen Eintrag.
iDoneThis - das Produktivitäts-Tagebuch | 1 Kommentar(e) | Neuen Account anlegen
Die folgenden Kommentare geben Meinungen von Lesern wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der Betreiber dieser Site. Die Betreiber behalten sich die Löschung von Kommentaren vor.
iDoneThis - das Produktivitäts-Tagebuch
Autor: Ute am Montag, 08. April 2013, 07:15 Uhr

Vielen Dank für den Tipp. Vielleicht klappt es dann endlich mal.