Unsortiert

SF: Die Brücke

Tag 7: Wie geplant lasse ich das Frühstück im Hotel links liegen und steuere wieder das gleiche Cafe wie gestern an. Danach ist Shopping angesagt. Ziel: Union Square.

Ich steige etwas zu früh aus und verfranse mich etwas in Chinatown - aber so bekomme ich (ungeplant) auch noch die Transamerica Pyramid aus der Nähe zu sehen.

Das Wetter kann sich noch nicht recht entscheiden, wie es werden soll. Mal ist es sonnig und warm (Jacke aus), dann wieder kühl und windig (Jacke wieder an). Wenigstens kein Regen mehr.

Meine Einkaufsliste umfasst eine CD und eine DVD für meinen Bruder (CD gefunden, DVD nicht) und "mal sehen" für mich. In Borders halte ich mich sichtbar zurück und kaufe nur zwei Bücher. Im Virgin MegaStore kommt dann noch eine CD für mich dazu - das muss reichen. Hunger habe ich noch keinen - erst mal zurück ins Hotel.

Plan für den Nachmittag: Golden Gate Bridge. Das Wetter spielt mittlerweile auch mit: Sonne, warm, nur noch leicht bewölkt.

Ich finde dann auch den Abschnitt der Chestnut Street, der so toll sein soll - so ca. ab Laguna Street. Gestern war ich noch in die andere Richtung gelaufen und hatte mich gewundert ... Dort erst einmal Mittagessen, dann mit dem Bus zur Brücke.

Shadows of a bridge Touristenmodus on. 75 Bilder zähle ich hinterher. Ich laufe erst einmal bis zum ersten Turm und überlege, ob ich es dabei belassen soll. Ach was, wenn ich schonmal da bin. Und schließlich ist auch tolles Wetter (etwas windig natürlich auf der Brücke). In 30 Minuten, so mein Reiseführer, könne man die Brücke zu Fuß überqueren. Im Schlendertempo und dank der vielen Fotostopps brauche ich gut 45 Minuten bis zum zweiten Turm. Dahinter kommt dann nichts mehr, so dass ich umdrehe und im Normaltempo zurück gehe: 20 Minuten. Tolle Aussicht, tolles Wetter, und nach dem ersten Turm waren auch deutlich weniger Leute unterwegs. Sehr schön.

Im Touri-Shop kaufe ich mir noch etwas, was ich noch bereuen werde: Ein Poster. Es ist (aufgerollt) natürlich zu groß für meinen Trolley und muss also mit ins Flugzeug. Ob es das wohl überlebt?

Am Abend dann nochmal ein Essen in meinem neuen Lieblings-Thai (okay, das einzige Thai-Restaurant, das mir jetzt überhaupt spontan einfällt). Damit ist der Urlaub dann praktisch zuende, denn morgen steht vor allem Logistik an: Packen, auschecken (Hotel), Weg zum Flughafen finden, einchecken, langer Rückflug, ...

Creative Commons Licence "SF: Die Brücke" by Dirk Haun is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International Licence.

Trackback

Trackback-URL für diesen Eintrag: https://hirnableiter.tinycities.de/trackback.php/sf-golden-gate-bridge

Keine Trackback-Kommentare für diesen Eintrag.
SF: Die Brücke | 0 Kommentar(e) | Neuen Account anlegen
Die folgenden Kommentare geben Meinungen von Lesern wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der Betreiber dieser Site. Die Betreiber behalten sich die Löschung von Kommentaren vor.