Netze

Auch alte Artikel wollen gelesen werden

Was meine Leserschaft auf diesem Blog angeht, habe ich keine großen Ambitionen. Wenn es jemand liest - toll. Wenn nicht - auch gut.

Aber mein anderes Blog ist mir wichtig; es ist sozusagen mein Aushängeschild. Und dank IronBlogging wird es ja mittlerweile auch wieder regelmäßig mit neuen Inhalten versorgt. Besonders freue ich mich dann auch, wenn einer meiner Artikel mal bei Twitter die Runde macht.

Aber da sind ja auch noch eine Menge alter Artikel. Und gerade wenn mir die neuen Artikel auch neue Leser einbringen, wäre es natürlich schade, wenn die älteren nicht auch gelesen würden.

Meine Lösung: Ich poste einmal die Woche auch einen alten Artikel auf Twitter. Und damit das auch mit einer gewissen Regelmäßigkeit passiert, mache ich das nicht von Hand sondern lasse posten. Buffer heißt der Webservice, der eine Art Cronjob für Twitter (und Facebook) zur Verfügung stellt.

Anfangs kam ich mir bei den "Reposts" ja etwas schmierig vor. Klingt das nicht nach einem schon fast verzweifelten Hey, lest doch mal, was ich Tolles geschrieben habe!!!, wenn ich alte Artikel bewerbe? Aber einige Leute denen ich auf Twitter folge machen das auch so - und oft entdecke ich dabei auch selbst ältere Artikel, die ich noch nicht kannte, oder die gerade jetzt für mich relevant sind. So schlimm ist das also gar nicht und auch nicht ungewöhnlich.

Nur am Stil muss so mancher noch arbeiten, finde ich. Zumindest sollte man deutlich machen, dass es sich um einen alten Artikel handelt. Und bei der Auswahl der alten Artikel sollte man auch darauf achten, dass die Inhalte noch relevant sind.

Damit erst gar keine Missverständnisse aufkommen, habe ich mir daher angewöhnt, Verweise auf alte Artikel deutlich mit "Repost:" und einem #archive Hashtag zu versehen. Wer den Artikel schon kennt, ist somit gewarnt und kann sich den Klick auf den Link sparen.

Die Strategie scheint zu funktionieren, was sich daran festmachen lässt, dass auch die so beworbenen älteren Artikel hin und wieder per Retweet die Runde machen. Solange man auf "zeitlose" Inhalte verweist, finden sich eben auch Monate oder gar Jahre später immer noch interessierte Leser.

Creative Commons Licence "Auch alte Artikel wollen gelesen werden" by Dirk Haun is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International Licence.

Trackback

Trackback-URL für diesen Eintrag: https://hirnableiter.tinycities.de/trackback.php/alte-artikel-lesen-lassen-buffer

Keine Trackback-Kommentare für diesen Eintrag.
Auch alte Artikel wollen gelesen werden | 0 Kommentar(e) | Neuen Account anlegen
Die folgenden Kommentare geben Meinungen von Lesern wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der Betreiber dieser Site. Die Betreiber behalten sich die Löschung von Kommentaren vor.