Netze

TEDxTübingen 2016

So langsam wächst die TEDx-Community in Baden-Württemberg. Das TEDxBodensee gibt es ja schon länger und wir sind mit TEDxStuttgart seit 2012 am Start - aber das war's dann auch lange Zeit über schon gewesen. Aber jetzt gibt's Zuwachs. Kürzlich fand am KIT in Karlsruhe das erste TEDxKIT statt (viel Neid für den Namen :) und ein TEDxHeidelberg ist auch geplant.

In Tübingen fand das erste TEDx bereits letztes Jahr statt. Und ein ganz klein wenig haben wir auch Starthilfe gegeben, vor allem in Form unserer TEDx-Buchstaben, die wir den Kollegen unter Leitung von Peter Fluhrer zur Premiere geliehen hatten. Nachdem wir letzten Dezember zusammen auch in Genf waren und die von uns lange ersehnte "große" Lizenz erworben hatten (endlich mehr als 100 Zuschauer!) konnte TEDxTübingen jetzt gleich beim zweiten Event vor großem Publikum antreten.

Ca. 350 Besucher fanden sich am bisher heißesten Tag des Jahres im Landestheater in Tübingen ein. Zum Glück waren die Temperaturen im Gebäude erträglich und am Einlass gab es gleich ein Gratis-Getränk für alle. Die erste Überraschung für uns ergab sich beim Blick ins Programmheft, war doch "unsere" Lena Försch, 2015 noch in Stuttgart auf der Bühne, als Co-Moderatorin aufgeführt. Aber mit dem Konzept, einen ehemaligen Speaker als Host zu verpflichten haben wir ja auch in Stuttgart gute Erfahrungen gemacht.

Ein Motto hatte TEDxTübingen nicht, aber das Thema "Kommunikation" kam doch häufig vor und war sozusagen das inoffizielle Motto der Veranstaltung. Bernhard Pörksen, Christian Müller und die relativ kurzfristig noch als Ersatz eingesprungene Kerstin Sturm bildeten die erste Hälfte der Veranstaltung, Claus Dierksmeier, Florian Binsch und Nathalie Schaller die zweite Hälfte. Aufgelockert wurde das Ganze noch durch eine nicht angekündigte Impro-Einlage (die Namen der beiden sind mir leider entfallen).

Das Niveau aller 6 Speaker war gut und es fiel auch auf, dass überhaupt nur 2 davon Folien verwendeten (übrigens die beiden Frauen im Lineup) sowie einer (Florian Binsch) ein Flipchart. Der Rest sprach frei und ohne weitere Hilfsmittel. So ein bisschen fehlte mir aber der Funke, der doch bei einem TEDx überspringen sollte. Mit der Impro-Einlage, der Live-Band, die zu jedem Speaker ein Intro spielte, und der "Shake and Fold"-Übung nach dem TED-Video von Joe Smith war für Abwechslung gesorgt, aber jetzt, drei Tage später, habe ich Mühe, mich überhaupt an den Inhalt der Talks zu erinnern oder einen besonders hervorzuheben.

Das Umfeld, das muss man aber auch klar sagen, war super organisiert und das Landestheater ein schönes und angemessenes Venue. Es ist immer gut, auch mal andere TEDxe zu besuchen, damit man nicht zu sehr im eigenen Saft schmort. Ein paar Anregungen haben wir uns geholt und ein paar Dinge werden wir sehr bewusst anders machen. Der 9. September kommt schneller, als man denkt und bis dahin gibt es für uns noch viel zu tun ...

Creative Commons Licence "TEDxTübingen 2016" by Dirk Haun is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International Licence.

Trackback

Trackback-URL für diesen Eintrag: http://hirnableiter.tinycities.de/trackback.php/tedxtuebingen-2016

Keine Trackback-Kommentare für diesen Eintrag.
TEDxTübingen 2016 | 0 Kommentar(e) | Neuen Account anlegen
Die folgenden Kommentare geben Meinungen von Lesern wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der Betreiber dieser Site. Die Betreiber behalten sich die Löschung von Kommentaren vor.