Bücher

Wie ich einmal ein E-Book lesen wollte und kläglich scheiterte

Ich würde gerne ein E-Book auf meinem iPhone lesen. Das sollte doch ganz einfach gehen, sollte man meinen. Ich sitze jetzt aber schon seit gestern davor wie der sprichwörtliche Ochs vorm Berg und verstehe einfach nicht, was hier abgeht.

Das E-Book liegt im ePub-Format vor, natürlich ohne Kopierschutz. Beteiligt sind ferner ein iMac und ein iPhone SE, beide mit den aktuellen OS-Versionen ausgestattet. Auch alle andere beteiligte Software ist auf dem aktuellen Stand.

Früher(tm) ging das mal so, dass man das E-Book in iTunes auf den Abschnitt für Bücher gezogen hat und dann erschien es dort und man konnte es synchronisieren. Wahlweise alle E-Books oder nur ausgewählte. Es gibt nur ein paar E-Books, die ich immer dabei haben will, daher verwende ich letztere Option.

Irgendwann einmal hat Apple die Bücher-Abteilung aus iTunes herausgenommen und in die eigenständige iBooks-App verlegt. Seither ist das alles nicht mehr so einfach und logisch gewesen, aber es ging zumindest noch irgendwie. Bis gestern eben.

Das E-Book ist in der iBooks-App auf dem Mac. Ich kann es dort auch lesen. Aber ich will es ja auch dem iPhone haben. Also iPhone an den iMac angestöpselt und iTunes synchronisieren lassen. Unter "Bücher synchronisieren" habe ich, wie erwähnt, die Option "Ausgewählte Bücher" gewählt. Drei Bücher, so iTunes, werden aktuell synchronisiert. In der Liste der Bücher darunter tauchen nur Bücher auf, die aus dem iBooks Store stammen. Mein gewünschtes ePub ist nicht darunter.

Im Abschnitt "Auf meinem Gerät" gibt es auch eine Ansicht "Bücher". Dieser verkündet interessanterweise, dass auf dem Gerät fünf Bücher wären. Tatsächlich sind zwei aber doppelt aufgeführt - es sind nur drei verschiedene. Alle diese stammen aus dem iBooks Store.

   

Ich habe das ePub auf so ziemlich jeden denkbaren Punkt in iTunes gezogen. Es erscheint einfach nirgendwo. So bekomme ich es nicht synchronisiert.

Dann gucken wir eben mal auf das iPhone. In der iBooks-App dort sind spannenderweise vier E-Books. Die drei aus dem iBooks Store und eines meiner eigenen (selbst geschrieben). Keine Ahnung, wie ich das mal da hinein bekommen habe. Es befindet sich auch in der iBooks-App auf dem iMac, taucht in den Listen in iTunes aber nicht auf.

Dropbox? Ich glaube mich erinnern zu können, Dropbox verwendet zu haben. Das ePub also in die Dropbox geworfen, auf dem iPhone mit der Dropbox-App geöffnet. Diese kann es zwar nicht anzeigen, bietet u.a. aber einen Export nach iBooks an. Die iBooks-App öffnet sich, zeigt die schon vorhandenen vier E-Books an - und sonst passiert nichts weiter.

An dieser Stelle gebe ich auf. Google-Suchen bringen mich auch nicht weiter, denn die beschreiben Dinge, die nicht mehr aktuell sind (E-Books noch in iTunes) oder die ich probiert habe, die aber nicht funktionieren.

Es ist nicht besonderes an diesem ePub (außer, dass ich es gerne jetzt gerade lesen möchte). Andere ePubs, die ich ganz sicher schon auf iOS-Geräten gelesen habe, lassen sich ebenfalls nicht mehr dorthin übertragen.

Und woher zum Henker kommen diese unterschiedlichen Zählweisen? Habe ich jetzt 3, 4, oder 5 E-Books auf dem iPhone? Wie kann eine so - vermeintlich - elementare Funktion so kaputt sein? Entweder, wie der selige Steve Jobs mal gesagt hat, liest wirklich niemand mehr Bücher, oder alle kaufen sie brav im iBooks Store (oder bei Amazon, deren Infrastruktur immerhin funktioniert). WTF, Apple?

P.S. Ich habe mir das Buch jetzt übrigens in gedruckter Form bestellt ...

Creative Commons Licence "Wie ich einmal ein E-Book lesen wollte und kläglich scheiterte" by Dirk Haun is licensed under a Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International Licence.

Trackback

Trackback-URL für diesen Eintrag: http://hirnableiter.tinycities.de/trackback.php/ebook-epub-vs-itunes-iphone

Keine Trackback-Kommentare für diesen Eintrag.
Wie ich einmal ein E-Book lesen wollte und kläglich scheiterte | 0 Kommentar(e) | Neuen Account anlegen
Die folgenden Kommentare geben Meinungen von Lesern wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der Betreiber dieser Site. Die Betreiber behalten sich die Löschung von Kommentaren vor.