Musik

Dead Can Dance

Wenn die Band nicht zu mir kommt, muss ich eben zur Band kommen. Dieses Motto war, wieder einmal, angesagt. Aber wenn die Band Dead Can Dance ist, zur ersten Tour seit 2005 kommt und dazu noch mit dem ersten neuen Material seit 1996 im Gepäck, dann nimmt man auch mal eine kleine Reise auf sich. In diesem Fall nach Frankfurt.

    Musik

Magnatune Lifetime Membership

Was sich so bei Magnatune tut, beobachte ich ja schon länger und mit Wohlgefallen. Magnatune ist nicht einfach noch ein Musik-Downloadservice, sondern sie nehmen selbst Künstler unter Vertrag, agieren also als "Plattenfirma". Und immer wieder einmal probiert man dabei etwas Neues. Nicht nur, dass das gesamte Musikangebot mittlerweile unter einer Creative Commons-Lizenz steht. Weitergabe der Musik an Freunde und Bekannte ist (im Rahmen, natürlich) erlaubt und durchaus auch erwünscht. Und beim Bezahlen kann man selbst angeben, was einem ein Album wert ist - ein Wert wird vorgeschlagen, den man über-, aber auch unterbieten kann.

Die letzte Neuerung nun: Seit kurzem gibt es auch Abos. Flatrate-Abos. Statt also für jedes Album einzeln zu bezahlen, zahlt man einen Pauschalbetrag pro Monat und darf dann alles - ja, wirklich alles - herunterladen, was man will. Natürlich appelliert man auch hier wieder an die Vernunft der Kunden, aber technische Hürden gibt es derzeit offenbar erst einmal nicht.

Zahlt man gleich für ein ganzes Jahr, gibt es einen Rabatt. Und dann gibt es noch den Super-Rabatt: Die Lifetime Membership - einmal bezahlen und man hat dauerhaft freien Zugriff auf alles, was Magnatune im Angebot hat.

    Musik

Neuer alter Content

Im Moment habe ich einfach keine Zeit zum Bloggen. Dabei würde ich doch so gerne z.B. etwas über meine Magnatune-Lifetime-Membership schreiben, die ich mir gerade gegönnt habe ...

Was mich immerhin auf die Idee gebracht hat, ein bisschen alten Content von einer anderen Site wieder online zu stellen. Unter mypod.de hatte ich eine Zeit lang ein kleines iPod-Portal betrieben. Irgendwann hatte ich auch dafür zu wenig Zeit. Und als dann Apple juristisch gegen mypods.de (mit einem 's' mehr) vorging, habe ich die Site kurzerhand offline genommen.

Von dort "gerettet" habe ich jetzt erst einmal ein paar alte(!) Reviews einiger Musik-Downloadservices. Man beachte das Alter der Artikel ...

    Musik

Lisa Gerrard live

Da komme ich einmal zu spät zu einem Konzert und da fängt es doch prompt pünktlich an. Keine Vorgruppe, keine Verzögerungen: Beginn 20 Uhr. Zum Glück waren es nur fünf Minuten, die ich von dem Konzert von Lisa Gerrard verpasst habe. Das passte aber auch zu einer ohnehin schon hektischen Woche, die in einem Vortrag am Vorabend, dem Lokführer-Streik, Schneefall und noch ein paar anderen kleineren Ärgernissen bestanden hatte.

Dafür wurde ich dann aber auch mit zwei tollen Stunden entschädigt.

    Musik

Beirut live (in San Francisco)

Nachdem fest stand, dass ich ein paar Tage in San Francisco verbringen würde, machte ich mich daran, die Websites einiger Bands und Indie-Labels abzuklappern, um mal zu sehen, ob nicht vielleicht eine Band zufällig an einem dieser Tage in San Francisco auftreten würde. Fündig wurde ich bei Beirut. Also habe ich kurzerhand ein Ticket online bestellt. Was, wie sich herausstellte, eine gute Idee war. Denn obwohl Beirut gleich an zwei Abenden in SF spielten, waren am Ende wohl beide Konzerte ausverkauft.

Zum Vorprogramm schreibe ich vielleicht ein anderes Mal noch etwas. Es gab jedenfalls gleich zwei Ein-Mann- (bzw. Ein-Frau-) Shows von je 30 Minuten. Mit Umbaupausen war es dann schon 21:30 Uhr bis Beirut die Bühne betraten.