Musik

Kurztest: AudioLunchbox.com

Bekanntermaßen sind in Apples iTunes Music Store (zumindest im deutschen Ableger) die "Indies", also die Independent-Labels, noch etwas unterrepräsentiert. Da lohnt sich ein Blick auf Download-Angebote, die sich auf Independents spezialisiert haben, um so mehr.

AudioLunchbox ist ein solcher Service und soll hier einmal näher betrachtet werden ...

    Musik

Cowboy Junkies live

Gerade einmal zwei Konzerte geben die Cowboy Junkies auf ihrer aktuellen Tour in Deutschland - eins in Frankfurt und eines in Berlin. Also ist wieder einmal "Wenn die Band nicht zu mir kommt, ..." angesagt.

Beide Deutschland-Konzerte finden in Kirchen statt, das Frankfurter in der Dreikönigskirche. Ob das wohl ein Zeichen für ein "Back to the roots" der Junkies ist? Immerhin haben sie ihre zweite CD auch in einer Kirche aufgenommen. Man wird sehen.

Bei leichtem Nieselregen warten etwa 100 Personen vor der Kirche. Leichte Verwirrung gibt es um die Anfangszeit: Auf den Tickets steht 20 Uhr, das Rüsselsheimer Echo hatte am gleichen Tag noch 21 Uhr als Anfangszeit abgedruckt und am Eingang hängt wohl ein Schild, das 20 Uhr als Einlass verkündet. Nun ja, Warten ist die erste Disziplin, die man als Konzertbesucher zu meistern lernt. Warum sollte es bei diesem Konzert auch anders als bei anderen sein. Einlass ist dann schließlich um 19:45 Uhr und um 20:30 Uhr betritt die Band den Altarraum.

    Unsortiert

Unterwegs

Was ist der beste Soundtrack für eine Busfahrt von Oxford nach London an einem verregneten Sonntag Nachmittag? Vanessa Peters. 15 Songs reichen genau bis Heathrow und die Mischung aus Melancholie und Optimismus unterstreicht nur die Stimmung, die einen auf Reisen so leicht befällt.

Und die passende Lektüre? "The Songlines" von Bruce Chatwin. Er hat es zwar nicht geschafft, ein Buch über Nomaden zu schreiben, aber dieses Buch ist so nahe dran wie es ihm möglich war und auch deswegen eine gute Reiselektüre.

Später, im Flugzeug: Neben mir sitzt ein Pärchen. Und was liest sie? "Traumpfade", also die deutsche Ausgabe ...

    Musik

Vanessa Peters

Okay, es hat mich mal wieder voll erwischt ... Ähm, ich rede von einer CD, die ich am liebsten die ganze Zeit rauf- und runterhören würde. "Sparkler" heißt das Werk, von einer mir bis dahin völlig unbekannten jungen Dame namens Vanessa Peters.

    Musik

Stereolab live

Wenn die Band nicht zu mir kommt, muss ich eben zur Band kommen. Und so stehe ich an einem Montagabend um halb acht Uhr in Heidelberg auf dem engen Stück Weg zwischen dem Eingang zum Karlstorbahnhof und den Bahngleisen und frage mich, warum Stereolab nach 10+ Jahren im Business immer noch in solchen kleinen Hallen spielen müssen.